Gemüse Smoothie

Das Smoothie-Rezept für alle Gemüse-Fans

Zutaten:
2 Tomaten
½ Lauchstange
2 Möhren
1 TL Hühnerbrühe
1 eophy Detox+, das vegane Trinkelixier oder eophy Energie+, das vegane Trinkelixier

Die Tomaten und die untere Hälfte der Lauchstange klein schneiden. Die Möhren solltet ihr am besten klein raspeln. Das Gemüse mit 150ml Wasser und einem TL Hühnerbrühe in den Mixer geben. Als letztes gebt ihr eine Flasche von eophy Detox+ oder eophy Energie+ dazu. Je nachdem, worauf ihr gerade Lust habt bzw. welche Kur ihr gerade macht. Wenn ihr alles in den Mixer gegeben habt, müsst ihr es gut vermischen und am besten kalt trinken. Kleiner Tipp: Man kann den Smootie auch kochen/erwärmen und als Suppe essen. ;) Allerdings solltet ihr dabei immer bedenken, dass Hitze Vitamine und Mineralstoffe vermindern kann. Eophy solltet ihr also am besten nicht mit kochen/erwärmen, sondern lieber in einem Smoothie oder pur genießen, um die Wirkung nicht negativ zu beeinflussen.

Tomaten sind kalorienarm und auch gesund. Sie haben viel Vitamin C, welches vor Zellschäden schützen kann und Kalium, welches wichtige Aufgaben im Nerven- und im Muskelstoffwechsel erfüllt. Die enthaltenen Ballaststoffe sind gut für den Darm. Zum Großteil bestehen Tomaten aber aus Wasser (ca.95%), was auch der Grund dafür ist, dass sie so kalorienarm sind. Somit kann man, wenn man möchte, so viele Tomaten essen, wie man will. Auch positiv ist, dass Tomaten sich nicht negativ durch Hitze verändern. Studien zeigten, dass eine Ernährung mit viel gekochten Tomaten den Körper unterstützen die UV-Strahlen abzuwehren. Dies kann den Alterungsprozess ggf. etwas verzögern und auch vor Hautschäden schützen.

Lauch bzw. Porree enthält viel wichtiges Vitamin C, K und Folsäure. Auch für Mineralstoffen ist der Porree ein guter Lieferant. Er enthält Kalium, Eisen, Magnesium, Mangan und Kalzium. Porree soll gut zum Entschlacken geeignet sein, da es die Nierentätigkeit anregt. Dies kann wiederum der Bildung von Nierensteinen entgegen wirken. Gerne wird er auch bei traditionellen Heilmethoden eingesetzt, durch seine zahlreichen sekundären Pflanzenstoffe. Wie ihr also seht, steckt in Porree eine Menge drin und er ist vielseitig verwendbar.

Auch Karotten enthalten viele Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. In kaum einem anderen Nahrungsmittel ist so viel Beta-Carotin enthalten, wie in Möhren bzw. Karotten. Beta-Carotin soll eine krebshemmende Wirkung haben und gehört zu den Carotinoiden aus der Familie der sekundären Pflanzenstoffe. Was wichtig zu wissen ist, Alkohol hemmt die Aufnahme von Carotin. Also am besten nicht in Kombination zu sich nehmen. Man kann das Carotin am besten aufnehmen, wenn sie zerkleinert werden, wie z.B. durch Reiben, Pürieren und natürlich durch sehr gründliches Kauen.

Ich hoffe, der Smoothie schmeckt euch. Eine schöne, gesunde Zeit.


Hi, mein Name ist Melanie und ich bin 26 Jahre alt.

Ich mache gerade eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin, da mich das Thema Ernährung sehr interessiert und diese so viel für unser Wohlbefinden tun kann. Ich habe früher 90 kg bei einer Größe von 1,60 m gewogen. Durch gesunde und ausgewogene Ernährung und Sport habe ich es geschafft, dass ich mittlerweile 62 kg wiege. Nachdem ich so viel abgenommen hatte, haben viele gefragt wie ich das geschafft habe und ob ich ihnen Tipps geben kann. Ich freu mich über jeden, der abnehmen oder sich gesünder ernähren möchte und helfe dabei auch gerne weiter. Also dachte ich mir, das möchte ich in Zukunft beruflich machen.

Ich hoffe, ich kann euch in nächster Zeit mit vielen Interessanten Rezepten und Tipps weiter helfen.

Eure Melanie